Mit Rapsöl einbrennen

Die Pfannen und Bräter von Skeppshult werden vor der Auslieferung mit regionalerzeugtem Rapsöl eingebrannt, wodurch sie eine natürliche Antihaftschicht erhalten. Diese müssen Sie hin und wieder erneuern, damit Ihre Speisen nicht am Boden haften bleiben oder anbrennen.

Skeppshult-Imagebild-1

 

Gehen Sie zum Einbrennen der Skeppshult Pfanne wie folgt vor: Geben Sie etwas Rapsöl (der Boden ist etwa 3 mm hoch bedeckt) in die trockene Pfanne und erhitzen Sie sie auf höchster Herdstufe für 10 bis 15 Minuten. Alternativ können Sie sie (nur Pfannen ohne Holzgriff) auch im Ofen bei 200 Grad für ca. 15 Minuten erhitzen. Durch die hohe Temperatur beginnt das Öl in der Pfanne zu rauchen. Wenn das Rauchen stoppt, ist das Einbrennen abgeschlossen und Sie können sie vom Herd bzw. aus dem Ofen nehmen. Lassen Sie die Pfanne gut abkühlen und entfernen Sie überschüssiges Fett mit Küchenpapier. Achten Sie beim Einfetten auf eine gute Durchlüftung und stellen Sie, wenn möglich, die Dunstabzugshaube an.

Unser Alternativ Tipp: Braten Sie gelegentlich Cocktailwürstchen in Ihren Gusseisenpfannen, -brätern und -töpfen. Stellen Sie dazu die Temperatur auf eine niedrige Stufe, um die Garzeit zu verlängern. Dadurch wird Ihr Skeppshult Gusseisen Produkt auf einfache Weise eingefettet und gepflegt.

Zuletzt angesehen